god/gott cooperative

Die Wahrheit siegt, aber sie kann nur siegen, wenn sie gesagt wird. (Johann Hus 1369-1415)

Newsletter Juni 2019

Liebe Freunde und Brüder/Schwestern im Geiste,

Meine eigenen persönlichen Umstellungen (Pensionierung und gesundheitliche Genesung) entwickeln sich dahingehend, dass die direkten Kontakte und persönlichen Gespräche nun mehr werden. Ich habe gehofft, dass vielleicht die Tätigkeiten auf dieser Seite nun auch mehr werden, was sich aber offenbar nicht erfüllt d.h. ich werde bei dem 2-3 Monate Rhythmus für neue Veröffentlichungen bleiben.

Betreff: Neuer Beitrag: Buch „Alles für Allah“

Ein solches Sachbuch zu lesen ist auch für uns ein eher mühseliges Unterfangen - auch dann, wenn es oft Geahntes oder Vermutetes bestätigt. Man rettet die Welt und unsere Kultur / Zivilisation / westliche Werte etc. nicht dadurch, dass wir den Splitter im Auge des Islam sehen, aber den Balken in unseren eigenen Augen nicht. Auch ist es illusorisch zu glauben, man kann aus einer anderen Kultur nur die Rosinen herauspicken w.z.B.: durch Migration die Arbeitskräfte und alles andere ignorieren und dabei übersehen, dass das „Westliche“ die meisten Probleme auf unserem Planeten verursacht. Niemand kann ernsthaft glauben, dass man durch eine andere Kultur seine eigene Kultur retten kann.

Betreff: Klimawandel

Der „Westen“ braucht offenbar sein „Brot und Spiele“. Natürlich ist jeder dafür die Welt zu retten, und die Guten sehen hier eine Gelegenheit besonders gut zu sein. Denken darf man dabei allerdings nicht und man braucht dafür auch keine Bildung mehr bzw. die Schule zu besuchen erübrigt sich. Besonders schräg wird alles, wenn wie vor Jahren, Leute à la Al Gore, Vizepräsident der Vereinigen Staaten, mit einem ökologischen Fußabdruck jenseits von jedem normal Sterblichen, oder Menschen aus Kalifornien und in Malibu lebend, die Welt missionieren wollen. Es ist eben um so vieles einfacher, sein eigenes schlechtes Gewissen an der Weltbevölkerung abzuarbeiten, als vor seiner eigenen Türe zu kehren – sprich, den Klimawandel als ein Menschheitsproblem hochzustilisieren, statt sich seiner eigenen ganz persönlichen Verantwortung zu stellen. Wir möchten hier auf den Beitrag „Ersatzreligion“ verweisen.

Die Saharasia (Sahara Arabien Asia)-These rückt (auch, wenn sie nicht ganz bewiesen ist) die Dinge in ein vollständigeres Licht. Es gab große Teile auf unserem Planeten, die vormals sehr fruchtbar waren und durch menschliche Schuld verwüstet wurden. So wird dies bei der Wüste Sahara, der Halbinsel Arabien und auch der Wüste Gobi vermutet. Der ehemals sehr fruchtbare Mittelmeerraum ist ein Beispiel aus der jetzigen Geschichtsschreibung (siehe dazu unser Beitrag „Zedern von Libanon“). Die Erde wird nicht durch das globale Klima verwüstet, sondern Teile der Erde werden durch die Rücksichtslosigkeit der dort Lebenden verwüstet. Niemand anderer trägt die Schuld an der Verwüstung und z.B.: den Waldbränden in Kalifornien, als die dort Lebenden selber. Es ist mehr als billig, sich auf die Weltbevölkerung auszureden, wenn man selber die fruchtbarsten Gegenden der Erde – wie es Kalifornien einmal mit dem „goldenen Westen“ war - verödet und für alle Generationen unbewohnbar macht. In der Politik führt der ganze Klimawahnsinn dazu, dass man etwa CO2-Zertifikate einführt, mit denen dann die Elektroauto - Entwicklung eines Elon Musks gesponsert wird, anstatt – wie von uns hier schon gefordert – eine Wiederaufforstung des Mittelmeerraumes in Angriff zu nehmen.

Betreff: Abschaffung des Bargeldes

Wir haben uns auch dazu schon hinlänglich geäußert w.z.B.: „Die Büchse der Pandora“. Es gibt viele Thesen warum ein solches Verbot angestrebt wird, wobei die wahren Gründe wohl meist verschleiert werden. Das Verbot von Bargeld stammt von dem amerikanischen Versuch den Dollar als Weltwährung zu retten. Eine Währung, die eine solche Funktion nicht hat oder davon unabhängig ist, braucht ein Bargeldverbot nicht und selbst den Dollar wird so eine Vorgangsweise nicht retten, da es nicht die Probleme löst, sondern nur die Probleme dieses Systems übertüncht und damit für die Zukunft verschärft.

Betreff: diverses Treibgut

  • Bezugnehmend auf die aktuelle Klimawandel-Hype haben wir ein Video von Dirk Müller gefunden (Warum der Klimawandel der Elite plötzlich so wichtig ist): https://www.youtube.com/watch?v=Ls07THzlL9M
  • Man trifft immer wieder auf sehr naive Vorstellungen, wenn man von einem lieben Gott oder gütigen Jesus hört wie jüngst in der Zeitung WELT: https://www.welt.de/mediathek/dokumentation/mystery/sendung155730058/Der-Nostradamus-Effekt-Die-Sieben-Siegel.html  .... Gott ist weder lieb noch ist Jesus gütig. Wenn die Leute glauben, Gott ist lieb oder Jesus ist gütig, so sehen sie nur ihre eigenen Wunschvorstellungen. Gott folgt seiner eigenen Gerechtigkeit und seinen eigenen Gesetzmäßigkeiten. Ob es uns gefällt oder nicht - Gott und auch Jesus ist so wie er ist und alle menschlichen Attribute sind hier falsch. Jeder ist mir Bruder und Schwester, der den Willen dessen tut, der mich gesandt hat. Ein Apfel der vom Baum fällt und jemandem auf den Kopf fällt, ist weder lieb noch gütig noch sonst etwas. Er folgt den Gesetzen, die auf ihn wirken.
  • Den Schweizer Jean Ziegler haben wir schon einmal bei dem Beitrag „Übertünchte Gräber“ gebracht. Es ging damals um den Saatgutkonzern Monsanto und GEN-Patente auf Lebewesen. Wir wollen ihn hier abermals mit einem Video vorstellen, wo er im Kapitalismus die Hauptursache allen Übels der Menschheit sieht. Dass es keinen Grund gibt dafür, dass Menschen auf unserem Planeten verhungern und es trotzdem die häufigste Todesursache ist, ist eine Schande. Er redet hier sehr eindringlich allen ins Gewissen. Obwohl wir letztlich etwas andere Schlüsse ziehen (besonders bezüglich Abschaffung der repräsentativen Demokratie), sollte er einen Denkanstoß wert sein: https://www.youtube.com/watch?v=GRB9gVuoEBk

>>> * <<<

Gott – unsere einzige Hoffnung, unser einziges Ziel, einzige Quelle unseres Lebens möge Euch alle segnen, beschützen und Euch auf allen Wegen begleiten,
Friedrich
(www.god.co.at / www.allah.co.at & www.gott.co.at) - www.jhwh.co.at