god/gott cooperative

Die Wahrheit siegt, aber sie kann nur siegen, wenn sie gesagt wird. (Johann Hus 1369-1415)

Sind wir ferngesteuert ?

Ja. - Und unser freier Wille ? - Den gibt es nur in der Erlösung. - Wie bitte – in was ? … Auf N-TV zeigt der Hypnotiseur Jan Becker wie Menschen durch Hypnose manipulierbar sind. Die Fragestellung der Überschrift ist dieser bekannten „Zauberei“ gewidmet. Die Annahme, dass das ja nur in Hypnose der Fall sei und es im Wachzustand der Probanden anders sei, ist leider nicht ganz richtig. Den Menschen wollen wir hier als ein Auto wahrnehmen, das von einem beliebigen Benützer verwendet werden kann. Der Eigentümer des Autos kann sein Fahrzeug für verschiedene Zwecke verborgen; es wird aber dennoch immer das Fahrzeug des Besitzers bleiben und, in diesem Fall der Hypnotiseur, kann es auch nie ganz besitzen oder - wie bekannt ist - nicht alles damit machen. Mehr noch, der Borgende ist dem Fahrzeughalter gegenüber in vollem Maße verantwortlich und Rechenschaft schuldig. Im Falle eines Autos sind die Zusammenhänge recht anschaulich und plausibel. Der Fahrzeugbesitzer ist im Falle des Menschen natürlich nicht ein anonymer Gott, sondern eine individuelle Seele, die auch nach dem Tod des Menschen, oder hier nach dem kaputten Auto, weiter existiert. Bei vielen ist der materielle Mensch (hier das Auto) mit der geistigen Seele zu eng verflochten, um dies zu erkennen und man ist vielleicht nur etwas verwundert über Sinn und Unsinn von Wach- und Schlafbewusstsein. Echte Schizophrenie etwa macht deutlich, dass zwei oder mehrere Besitzer sich auch um ein solches Auto streiten können (es wird wahrscheinlich dort wo die Seelen sind, als erstrebenswert angesehen, in einem menschlichen Körper zu sein). Das Auto bzw. der materielle Mensch ist immer ferngesteuert und für uns hier auch nicht der Gegenstand der weiteren Betrachtung.

Das Thema einer eigenen selbständige Seele oder gar wie diese in ihre Welt und in Gott eingebunden ist, kann dieser Tage nur sehr schwer aufgegriffen werden. Den Grund sehen wir darin, dass in der Welt der Seelen im wahrsten Sinne des Wortes (sowohl im Guten wie im Schlechten) die Hölle los ist. Viele sind von der jenseitigen Welt in diesen schützenden irdischen Kokon geflüchtet und haben alles andere verdrängt oder wollen es verdrängen (die wahren Gründen sind auch hier sicher noch weit komplexer). Statt weiter und tiefer einzusteigen, ist hier ein Video, das vielleicht dem Einen oder Anderen hilft die wahre Bestimmung und das wirkliche Ziel zu finden.

In ähnlicher Weise wie es sich mit jedem Einzelnen von uns verhält, sind die Zusammenhänge für die gesamte Schöpfung. Wer nun die Ziele und Vorgaben von Gott und seinen höchsten Wesen selbst kennt, erkennt unmittelbar (auch ohne große prophetische Gaben) Abweichungen und auch die Korrekturen, die daher irgendwann von diesen Kräften einwirken müssen. Wenn Gott eingreift, dann immer nur weil wir als eingesetzte Verwalter seiner Schöpfung versagt haben. Sich ein Eingreifen Gottes zu wünschen ist reine Torheit, da Gott in vielfältiger Weise zu uns spricht und niemand sich wünschen kann, dass er mit seiner Stimme lauter und aufdringlicher wird.

<<<< * >>>>

Der Körper kann ohne den Geist nicht bestehen,
aber der Geist bedarf nicht des Körpers.

Erasmus von Rotterdam (27. Okt. 1466 – 12. Juli 1536)